Über
BDC - Becoming Digitally Conscious ist ein Erasmus+ KA2 Projekt, das von Januar 2022 bis Juni 2024 läuft.

Das BDC-Projekt zielt darauf ab, gesunde digitale Gewohnheiten unter jungen Europäern im Alter von 18 bis 25 Jahren zu fördern und das Problem der digitalen Abhängigkeit zu entschärfen. Die europäischen Gesellschaften integrieren zunehmend digitale Geräte in verschiedene Lebensbereiche, was in vielen Fällen mit einer exzessiven und pathologischen Internetnutzung einhergeht. Mit der Entwicklung von nicht-formalen Instrumenten zur Förderung digitaler Kompetenzen hoffen wir, das Bewusstsein junger Menschen für die potenziellen Gefahren der übermäßigen Nutzung digitaler Geräte zu schärfen und ihnen zu zeigen, wie sie durch die Einbeziehung körperlich aktiver und ausdrucksstarker Aktivitäten in ihren Tagesablauf ihre Bildschirmzeit reduzieren und ihre geistige Gesundheit und ihr allgemeines Wohlbefinden fördern können.

Ziele
  1. Entwicklung eines Programms mit pädagogischen Aktivitäten für junge Menschen zum bewussten Umgang mit digitalen Geräten.
  2. Ausbildung einer Gruppe von Jugendbetreuern, die diese pädagogischen Aktivitäten durchführen können.
  3. Erfolgreiche Sensibilisierung für die Auswirkungen einer übermäßigen Internetnutzung in den Partnerländern.
Ausgänge
  1. Bildungsprogramm zum bewussten Umgang mit digitalen Geräten
  2. Ausbildungskurs für Jugendbetreuer
  3. Jugendaustausch
  4. Toolkit für Botschafter der gesunden digitalen Nutzung
Zielgruppen

Gruppen junger Menschen aus Europa und dem Balkan (18-25 Jahre), Bildungseinrichtungen, Jugendverbände, Entscheidungsträger aus dem formalen Bildungssektor.

demo-attachment-126-project
Project Completed
0
demo-attachment-129-smile
Happy Clients
0
demo-attachment-125-planning
Business Plan
0
demo-attachment-133-tea-cup
Cup Of Tea
0
Excellence Record

The BDC project aims to promote healthy digital habits among young European people, whose ages range between 18 to 25, and mitigate the issue of digital addiciton. European societies are progressively incorporating digital devices in various areas of life, which is followed in many cases by the spread of excessive and pathological internet use. With the development of non-formal tools on the promotion of digital competences, we hope to raise young people's awareness of the potential dangers of the excessive use of digital devices, and how incorporating physically active and expressive activities in their routines can reduce their screen time and benefit their mental health and overall wellbeing.

Our team
demo-attachment-296-op_651699-POYZ5I-961

Armando Webster

CEO & ESTABLISHER
demo-attachment-303-op_OG-1

Andrew Flock

Marketing & SEO
demo-attachment-516-op_10180

Frances Samuels

CEO & ESTABLISHER
demo-attachment-517-op_476926-PGBXTI-42

Richard Canales

CEO & ESTABLISHER